Das Spargeljahr

Frühjahr
Im Frühjahr ruht der Spargel von außen noch völlig unsichtbar in der Erde, und wartet auf die ersten Sonnenstrahlen. Sobald die Erde getrocknet ist, werden mit dem Tracktor die ersten Spargeldämme gezogen. Auf diese Dämme wird nun eine Folie gezogen, die von einer Seite schwarz und von der anderen weiß ist.
Die schwarze Seite liegt oben, wenn das Wetter unbeständig ist, oder der Spargel schneller wachsen soll. Die weiße Seite heizt den Boden bei starker Sonne nicht so schnell auf und der Spargel wächst kontrollierter.
Ein zusätzlicher Tunnel der über die Dämme gespannt werden kann, erreicht dass die Kunden noch früher in den Genuss von Spargel kommen.

tl_files/fotos/sommer.jpg
Nun setzt der Spargel mit dem Wachstum ein, und schiebt die ersten Spitzen nach oben.
Ab Mitte April kann nun mit der Ernte begonnen werden. Wird der Spargel gestochen wenn er noch unter der Erde ist bleibt er weiß, wächst er weiter aus dem Damm wird er violett oder sogar zum grünen Spargel.
Er wird am Hof sortiert, gekühlt und kommt feldfrisch in unsere Verkaufsstände.






Sommer / Herbst

Am 24.06. jeden Jahres endet die Ernte, und die Folien werden aufgerollt. Der Spargel wächst komplett aus dem Damm und beginnt die Energie in die Wurzeln zu verlagern, um nächstes Jahr wieder schöne Stangen bilden zu können.
Wir helfen Ihm dabei in dem wir Ihn gesund halten.


tl_files/fotos/winter.jpgWinter
Nun steht der Spargel als große grüne, teils schon braune, Pflanze auf den Feldern und wartet auf den ersten Frost.
Der Spargel friert langsam runter und kann nun abgemulcht werden.
Er geht nun in den verdienten Winterschlaf.

Jede Spargelanlage hält ca. 10 Jahr. Nach dieser Zeit wird der Spargel umgemacht und im Frühjahr neu geplantzt.
Nach zwei Jahren kann er das erste Mal geerntet werden.